Mitgliederwerbung

 

 

Jäger 60 Jahre dabei, Hampel 50 Jahre

geehrte befoerderte gratulanten 2013 - 600

(v.r.n.l. Wilhelm Jäger, Bürgermeister Hartmut Schnabel, Sven Wiechens, Stephan Hampel, Mathias Siegfried, Ortsbrandmeister Heiko Voigt, Rudi Hampel, Stadtbrandmeister Rainer Hartmann, Stelv. Ortsbrandmeister Jürgen Strohmeyer)

 

Neben einer Hilfeleistung musste die Wehr zu drei Brandeinsätzen im vergangenen Jahr ausrücken, so war dem Bericht zu entnehmen. Die erste Jahreshälfte hatte einsatzreich begonnen gehabt. Alle drei Brandeinsätze waren in den ersten drei Monaten zu verzeichnen gewesen. "Der Großbrand in Moringen am 07.Januar sei sicher noch allen in Erinnerung, ebenso wie der Brand des Carports in Großenrode im März." Der Rest des Jahres verlief ruhig, abgesehen von zwei großen Alarmübungen.

 

Im Laufe der Versammlung wurde Stephan Hampel zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Mathias Siegfried sowie Sven Wiechens zu Feuerwehrmännern ernannt. Rene Schaefer und Malte Hampe wurden als Anwärter aufgenommen. Für Ihre 60 jährige Mitgliedschaft wurden Wilhelm Jäger und 50 jährigen Mitgliedschaft Rudi Hampel geehrt. Als Schriftführer wurden Andreas Arnemann, und als Gerätewart, Atemschutzwart sowie Sicherheitsbeauftragter Carsten Ude für weitere drei Jahre durch die Versammlung in ihren Ämtern bestätigt.


"Ein leichter Wind, und die Sirene wird in großen Bereichen des Dorfes nicht mehr gehört" so beschrieb Voigt als Resümee aus den vergangenen Einsätzen die Lage und forderte die anwesenden Vertreter der Verwaltung auf für eine sichere, moderne Alarmierung der Ortswehr Sorge zu tragen. Dieses sei mit der Beschaffung von zwei Funkalarmempfängern zwar zur Jahresmitte begonnen worden jedoch zahlenmäßig noch nicht ausreichend. Den "Nur wer den Alarm hört kann auch zum Einsatz kommen", so Voigt im späteren Gespräch. Abschließend bedankte sich Voigt bei den aktiven Kameraden für die gute Teilnahme an Ausbildungsdiensten und Einsätzen.

 

Im Anschluß an die Versammlung der Ortsfeuerwehr fand die Versammlung des Vereins statt. Hier verwies Voigt auf die Aktivitäten zur Kameradschaftspflege und die getätigten Anschaffungen für die Ortswehr. So kann die Wehr nun auf einen Beamer zurückgreifen und ist durch sogenannte Powerflare-Lampen bei Einsätzen im Verkehrsbereich besser geschützt. Außerdem gab er bekannt dass die Eintragung des Vereins zum Jahresbeginn 2012 abgeschlossen worden sei.

 

Vorausblickend auf das Pfingsten 2014 stattfindende Zeltfest zum 125 jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Großenrode gab er einen Sachstandsbericht über die Vorbereitungen. Sein Dank galt den Förderen und Freunden der Feuerwehr Großenrode.