Mitgliederwerbung

01.07.2013, 21:36Uhr

 

Einsatzstichwort: Blitzeinschlag (Fehlalarm)
Einsatznummer:-keine-

 

Einsatzstärke 1:19 (TSF+Bereitstellung)

Blitzschlag löst Fehlalarm aus

Am Montag den 01.07.2013 wurden wir während eines heftigen Sommergewitters um 21:36 Uhr durch unsere Sirene zum Einsatz alarmiert.

Da an diesem Abend bis 21:30 Uhr der monatliche theoretische Ausbildungsdienst stattgefunden hatte war noch eine große Anzahl von Kameraden vor Ort im Schulungsraum und mit der Nachbereitung des Dienstes beschäftigt. Binnen 15 Sekunden nach dem ersten erklingen des Sirenensignals wurde bereits über Funk bei der zuständigen Einsatzleitstelle in Northeim nachgefragt zu welchem Einsatzort sie uns entsenden wollen. Von dort erhielten wir jedoch die Information, dass sie uns nicht alarmiert haben. Da auch das Glas des Hand-Feuermelders unbeschädigt war muss davon ausgegangen werden das ein Blitzschlag (ca. 5 Sekunden vor ertönen der Sirene) Auslöser für das Auflaufen des Alarms gewesen ist.

 

Auf Grund der unklaren Lage wurde eine Erkundungsfahrt (TSF 1:5 besetzt; die restlichen Kameraden in Bereitstellung am Feuerwehrhaus) durch das Ortsgebiet unternommen, die jedoch ergebnislos verlief.

Im Anschluss an die Erkundungsfahrt erhielten wir von Mittbürgern Hinweise darauf dass es zu einem direkten Blitzeinschlag in ein Wohnhaus in der Straße "Püttenanger" gekommen sei. Wir fuhren dieses Gebäude gezielt an und erkundeten zusammen mit dem Eigentümer das Wohn-, sowie das angrenzende Wirtschaftsgebäude auf Spuren des Einschlages hin. Aber auch hier konnte glücklicherweise keine Brandstelle gefunden werden.

 

Gegen 22:15 wurde die Bereitstellung aufgelöst.