Mitgliederwerbung

07.05.2011, gegen 18:20Uhr

Einsatzstichwort: Verkehrsunfall / Auslaufende Betriebsstoffe

Einsatzstärke 1:10 (TSF+nachfolgende Privat-PKW's)

 

VU PKW frontal gegen LKW: Betriebsstoffe laufen aus

Um Kurz nach 18.15 Uhr wurden wir durch Sirene zum Einsatz alarmiert. Auf Nachfrage wurde uns von der Einsatzleitstelle mitgeteilt, das es auf der Kreisstraße zwischen Großenrode und Behrensen zu einem VU mit auslaufenden Betriebsstoffen gekommen ist.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle bot sich uns folgende Lage: ein Kleinwagen steht mit beschädigter Frontpartie circa 90° zur Fahrbahn im Straßengraben und ein 4-Achsiger LKW (Muldenaufbau zum Erdtransport der nahegelegenen Autobahnbaustelle, nicht beladen), steht mit sichtbaren Beschädigungen (Frontbereich auf der Fahrerseite) auf der Kreisstraße Fahrtrichtung Behrensen. Da Polizei und Rettungsdienst ca. 30 Minuten vor uns zu dem Einsatz alarmiert wurden waren sie bereits vor Ort. Die Fahrerin des PKW wurde bereits medizinisch versorgt, sie konnte aus eigener Kraft den PKW verlassen.

Die Lagererkundung ergab: aus dem im Straßengraben stehenden PKW traten keine Betriebsstoffe aus. Aus dem LKW waren Betriebsstoffe ausgetreten, die durch durchfahren mit PKW verschleppt wurden waren .

Durch die Polizei  und Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesperrt, so das ein weiteres verschleppen nicht mehr möglich war. Die Fahrbahn wurde im Ersteinsatz mit Öl-Bindemittel abgestreut. Der Lage angepasst wurden im Einsatzverlauf Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Einsatz heraus gelöst. Der zuständige Straßenbaulastträger wurde zur Einsatzstelle beordert. Er veranlasste die Nachreinigung der Fahrbahn mit Spezialgerät.

Für uns war der Einsatz um 20:10 Uhr beendet. Die Bergung des nicht mehr fahrbereiten LKW dauerte zu diesem Zeitpunkt noch an. Die Straße war für circa 2h komplett und anschließend, währende der Bergearbeiten LKW, einseitig gesperrt.

Bilder zum Einsatz finden sie in userer Gallerie

Einsatzinfo des KFV-NOM

 

 


Zugehörige Pressemitteilung der Polizei Northeim:

 

POL-NOM: Junge Fahrerin bei Frontalzusammenstoß leicht verletzt

Northeim (ots) - Northeim, Kreisstraße 424, km 3,6

19.07.2011, 17:50 Uhr

NORTHEIM (fal/pa) Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße 424 zwischen Behrensen und Großenrode ist eine 22-jährige Frau aus Nörten-Hardenberg leicht verletzt worden. Sie kam mit dem Rettungswagen ins Northeimer Krankenhaus.

Die junge Fahrerin war mit ihrem Kleinwagen aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve ins Schleudern geraten. Anschließend drehte sich ihr Wagen und stieß auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem LKW zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht der Kollision erheblich beschädigt; es entstand circa 10.000 Euro Sachschaden.