Mitgliederwerbung

Euro Notruf 112

Der Euro-Notruf 112 (aus allen Netzen ohne Vorwahl) ist sicher allen bekannt, trotzdem hier einige hilfreiche Informationen insbesondere bei Verwendung von Mobiltelefonen.

Der kostenfreie Euro-Notruf 112:

  • kommt automatisch zur nächsten Einsatz-Leitsstelle
    (Achtung in der Nähe von Landkreisgrenzen, dort kan es sein das der Notruf im angrenzenden Landkreis aufläuft. Deshalb (wenn möglich) immer den Landkreis aus dem der Notruf kommt mit durchgeben.)
  • funktioniert auch, wenn die Wertkarte abgelaufen ist
  • funktioniert auch ohne SIM-Karte
  • Nach der Neuregelung der Notruf-Verordnung sind Notrufverbindungen von Mobiltelefonen nur mit betriebsbereiter Mobilfunkkarte möglich (zulässig).
  • funktioniert auch bei eingeschalteter Tastensperre
  • bei Eingabe von 112 anstelle des PIN-Codes wird der Notruf auch über andere Netzbetreiber bervorzugt weiter geleitet.

(Achtung: Wo es kein Netz gibt (Gebirge, etc.) funktioniert auch das Handy nicht.)

 

ACHTUNG: EURO steht hier NICHT für EUROPA!
Die Notrufnummer "112" ist in folgenden Mitgliedstaaten der Europäischen Union aktiviert:

  • Belgien
  • Griechenland
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Luxemburg
  • Niederlande
  • Österreich
  • Portugal
  • Schweden
  • Spanien
  • Auch Island, Luxemburg, Liechtenstein und Norwegen haben den Notruf 112 eingeführt.

    Man darf aber auf Reisen nicht übersehen, dass in Ländern wie der Schweiz, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Tschechien... die Organisation von Hilfe mit dieser Nummer (noch) nicht möglich ist.