Mitgliederwerbung

Was tun beim Martinshorn?

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei werden oft durch PKW-Fahrer/innen behindert, hier ein paar Tip´s wie Sie es den Fahrer/innen von Einsatzfahrzeugen einfacher machen können damit schnelle Hilfe geleistet werden kann.


In der Ortschaft:

  • Ruhe bewahren
  • Langsamer werden, so weit wie möglich rechts fahren.
  • Stoppen Sie ihren PKW, wenn Sie die Einsatzfahrzeuge nicht mehr behindern
  • Lassen Sie die Einsatzfahrzeuge passieren
  • Vorsicht die Feuerwehr fährt oft im Zug (2-4 Fahrzeuge)
  • Schauen Sie in den Rückspiegel, bevor Sie weiterfahren
  • Das gleiche gilt für die Gegenfahrbahn
  • Überholen Sie keine langsam fahrende Einsatzfahrzeuge. Sie könnten in einen Unfall fahren oder die Einsatzfahrzeuge könnten unvermittelt ihre Fahrtrichtung ändern.
  • Fahren Sie nie in eine Kreuzung ein, wenn Sie dadurch ein Einsatzfahrzeug behindern würden.

An der roten Ampel:
Bleiben Sie nicht vor der roten Ampel stehen, sondern fahren sie langsam in die Kreuzung ein, oder auf die Verkehrsinsel, wenn sich ein Einsatzfahrzeug von hinten nähert und lassen sie es passieren. Dies ist keine Ordnungswidrigkeit, sondern wird geduldet.

Auf Bundes / und Landstraßen:

  • Ruhe bewahren
  • Geschwindigkeit verlangsamen, rechts heranfahren
  • Einsatzfahrzeuge passieren lassen


Auf der Autobahn:

  • Gasse bilden! Bei 2 Fahrspuren in der Mitte, bei 3 Fahrspuren zwischen der mittleren und der linken Fahrspur. Bei mehr als 3 Fahrspuren zwischen den beiden äußeren linken Fahrspuren.
  • Gasse nicht schließen, es können weitere Einsatzfahrzeuge folgen.
  • Blockieren Sie nie die Standspur damit Einsatzfahrzeuge diese ebenfalls benutzen können.

 

Generell:
Parken Sie nicht im Halteverbot, vor Feuerwehrzufahrten usw.,