Mitgliederwerbung

Bedeutung der Warntafel und Kennzeichnungsnummern an Gebinden und an Transportmitteln

Orangefarbene Warntafeln sind an Transportmitteln erforderlich wenn:

  • Die Freigrenze(sie orientiert sich an dem Gefährlichkeitsgrad) für einzelne oder für eine Kombination aus verschiedenen Gütern überschritten ist
  • Radioaktive Stoffe Transportiert werden (z.B. Auch Kontrastmittel im med. Bereich)
  • es sich um leere und ungereinigte Tanks handelt.

Diese Warntafel ist Aufgeteilt in den oberen und der unteren Bereich.

In der oberen Hälfteder Warntafel steht die Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr (Gefahren-Kennzahl früher Kemler-Zahl). Sind die Ziffern in der oberen Hälfte verdoppelt, so weist dies auf eines besonders starke Gefahr hin.

Ein " X " vor der Gefahren-Kennzah bedeutet, daß der Stoff nicht mit Wasser in Berührung gebracht werden darf.

Ziffer 1: Hauptgefahr
2 = Gas
3 = Entzündbarer flüssiger Stoff
4 = Entzündbarer fester Stoff
5 = Entzündbarer oxidierender Stoff oder organ. Peroxid
6 = Giftiger Stoff
7 = Radioaktiver Stoff
8 = Ätzender Stoff
9 = Verschiedene gefährliche Stoffe

Eine orangefarbene Warntafel, vorn und hinten am Fahrzeug ohne Beschriftung:

Allgemeiner Hinweis auf gefährliche Güter. Eine orangefarbene Warntafel mit Kennzeichnungsnummer ist ein Hinweis auf bestimmte gefährliche Güter und deren Gefahren.

 

Ziffer 2 u. Ziffer 3: Zusätzliche Gefahr
0 = keine weitere Gefahr
1 = Explosion
2 = Entweichen von Gas
3 = Entzündbarkeit
5 = Entzündende ( oxidierende) Eigenschaften
6 = Giftigkeit
7 = Radioaktivität
8 = Ätzwirkung
9 = Gefahr einer heftigen Reaktion

 

In der unteren Hälfte der Warntafel ist die dem Stoff zugehörende UN-Nummer aufgeführt. Jeder Stoff hat eine für ihn bestimmte UN-Nummern  z.B.
1428 = Natrium, 1202 = Heizöl/Diesel, 1203 Benzin